Bettina Sturm von RespektHerrSpecht interviewt Katharina Mayer und Katrin Blaschke vom #SocialStartup kuchentratsch, die viel Durchhaltevermögen zeigen

Drei Tipps für Gründer von „kuchentratsch“ – leckere und mit Liebe gemachte Kuchen von Oma

2 Veröffentlicht von - 23. Juni 2015 - Allgemein

Drei Stärken, die ein Gründer im Bereich Food/ Beverages mitbringen sollte:

Katharina: Mut, Durchhaltevermögen, Motivation
Katrin: Beachten bestimmter Richtlinien (Hygiene/ Gesundheit), Durchhaltevermögen, Netzwerken

Unsere drei Tipps für angehende Entrepreneure

  • Durchhaltevermögen – Es gibt immer mal wieder Momente bei denen man das Gefühl hat es geht nichts voran: Durchhalten und weitermachen!
  • Spaß und Freude – Man sollte jeden Morgen gerne aufstehen, um an seiner Idee weiterzuarbeiten. Es muss Spaß machen!
  • Sorgfalt – Insbesondere im Gastrobereich gibt es einige Vorschriften die man gewissenhaft und sorgfältig einhalten sollte.

Darum schätzen wir „kuchentratsch“: Kommentare von den Omas ☺

Das gemeinsame, ich meine wir sind ja auch alle Frauen die gerne Kuchen backen und das macht Spaß etwas herzustellen und wenn es dann auch noch anderen schmeckt, gut ankommt, freut man sich erst recht darüber. Hier kann man das was unser Hobby ist verwirklichen.
Bayern 1, April 2015 Seniorin Renate

Weil ich es mag unter Leuten zusammen zu sein, und dann natürlich auch der finanzielle Aspekt im teuren München.
Bayern 2, März 2015 Seniorin Maria-Anna

Es macht total Spaß hier. Nette Damen hier… und ich backe für mein Leben gern. Bin Witwe und dann hat man noch so einen Zeitvertreib.
Bayern 1, April 2015, Seniorin Regina

Was sind Eure Erfolgstipps für Gründer? Besonders für Foodpreneure? Wir freuen uns über Eure Kommentare

Weitere Beiträge von kuchentratsch:

Gründerinterview mit Katharina Mayer und Katrin Blaschke – „kuchentratsch –  Kuchen von Oma“, München
Signature-Dish von kuchentratsch – Apfelkuchen von Oma Astrid

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar