Bettina Sturm gewinnt mit ihrem FoodPreneur-Blog "Respekt Herr Specht" den Isarnetz Blog Award in der Kategorie CORPORATE. Ein "Hoch" auf diesen Nischenblog.

„Respekt Herr Specht“ gewinnt ISARNETZ BLOG AWARD 2016 in der Kategorie CORPORATE

2 Veröffentlicht von - 17. November 2016 - Behind the scenes, Soulpreneur werden

Am 03.11.16 wurde der Isarnetz Blog-Award, zum Auftakt der Münchner Webwoche vergeben. Die von MUCBOOK organisierte Veranstaltung fand im Alten Rathaus in München statt. Es waren über 200 Münchner Blogs für die neun Kategorien + 1, in den Bereichen: CORPORATE, SPORT, MODE, KULTUR, FOOD, FAMILIE, VIDEO, REISE+FOTO, MÜNCHEN und PUBLIKUM nominiert. Die Jury bewertete nach den Kriterien Design & Layout, Textqualität, Usability, Themenrelevanz, Interaktion und Kontinuität.

Ich habe gewonnen! – 1. Preis Isarnetz Blog Award im Bereich CORPORATE

Einige Tage vor der Verleihung bekam ich von Anna-Elena Knerich von MUCBOOK, eine Email mit dem aufregendem Satz:

„Nächsten Mittwoch, am 3. 11, werden die Gewinner im Rathaus endlich bekannt gegeben und die Preise verliehen. Die Gewinner sind bis dahin und geheim, aber es wäre nicht schlecht, wenn Du an diesem Termin auch im Rathaus wärst ….. 😉 “.

Huch, mir wurde ganz heiss und ich begann mit mir selbst zu reden und kam zum Schluss: Dann bin ich unter den ersten Dreien in einer der Kategorien FOOD oder CORPORATE. Yipeeeee! Doch dann das: Ich bin nicht in München am Tag der Verleihung, sondern am anderen Ende von Deutschland, auf Juist. Wie schade!
Glücklicherweise konnte ich meinen charmanten Ehemann überreden, für mich den Preis entgegen zu nehmen. Am Abend der Verleihung schnurrte gegen 20:30 Uhr mein Handy „Glückwunsch!“ schickte mir Sabine Sikorski, die den Eröffnungs-Abend der Webwoche im Rathaus moderierte. Ich war so baff und wusste ja weder was noch wo und morste zurück: „Zu was?“ – „Du hast den Isarnetz Blog Award CORPORATE gewonnen!“

Bettina-Sturm-isarnetz-blog-award-corporate-mucbook (2 von 4)

(c) Mucbook – Jan Krattiger

Im fernen Juist sprang ich vom Sofa, fing wild an zu tanzen und konnte es nicht glauben. Freudentränen… Ich habe tatsächlich mit meinem kleinen feinen Nischenblog „Respekt Herr Specht“ den Award gewonnen. Wahnsinn! Später telefonierte ich mit meinem Mann, der mir dann seine Version des Erlebens schilderte. „Die Veranstaltung ging gerade los, als ich auf dem Schirm deinen Blog sah. Und dann verkündete Marco Eisenack von MUCBOOK, dass du den Award im Bereich CORPORATE gewonnen hast. Ich habe mich riesig gefreut und war ganz stolz auf dich“

Tjaaaa, da hätte ich gerne selbst auf der Bühne gestanden und das Scheinwerferlicht genossen. Mich mit den Zuschauern gemeinsam gefreut und gefeiert, dass mein Herzensprojekt „Respekt Herr Specht!“ so eine heisse Schnitte ist.
Das Feiern habe ich dann nach meiner Rückkehr nach München nachgeholt. Und soll ich was sagen: Ich freu’ mich gerade wieder wie eine Schneekönigin über den Gewinn!

Begründung der Jury für meinen Gewinn

„Laut Wikipedia dienen Corporate Blogs dazu, „Kommunikations- oder Marketingziele des Unternehmens zu verfolgen“. „Respekt Herr Specht“ schafft das und beeindruckte die Jury in seiner Gesamtheit. Insbesondere die Struktur und die Usability auf Anhieb. Zudem wird der Leserschaft das Geschäftsmodell durch eine zeitgeistige Themenrelevanz schnell zugänglich gemacht, zumal sie das in humorvoller Weise zu Text bringt. Die Bloggerin bereitet ihre Erfahrungen als Coach und Beraterin für Food-Entrepreneure in ganz interessanter Weise auf und gewährt allen, die an dem Thema interessiert sind, einen ehrlichen Einblick in das Food-Business.
Eine konsequente Vernetzung mit den gängigen Social Media Kanälen rundet den Auftritt ab und macht den Blog insgesamt zu einem Musterbeispiel für einen gut konzipierten und geführten Corporate Blog.“

Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Das Bloggen ist manchmal ein sehr einsames Geschäft. Allgemein gehen die Anzahl der Kommentare auf Blogs und Social Media zurück. Das ist für mich jedoch ein Teil der Kommunikation mit meinen Fans und meiner Zielgruppe. Interessiert überhaupt jemanden, was ich da schreibe? Angesichtes des allgemeinen Trends vom nachlassenden Engagement frage ich mich so manches Mal, welche Relevanz meine geschriebenen Artikel haben. Glücklicherweise sprechen Bestätigung in persönliche Gesprächen und die Zugriffszahlen eine eindeutige Sprache.

So danke ich euch, meiner Fanbase, meinen Unterstützern für eure Treue und Support. Herzlichen Dank auch für die vielen Glückwünsche zur Verleihung, die ich über sozialen Medien und persönlich bekommen habe. Auf zu neuen Abenteuern!

Bettina-Sturm-isarnetz-blog-award-corporate-mucbook (3 von 4)

(c) Mucbook – Jan Krattiger

An dieser Stelle gratuliere ich auch meinen Bloggerkollegen zur ihren Isarnetz Blog Awards: SPORT: Outdorrunde, MODE: amazedmag, KULTUR: Heinrich graut’s, FOOD: Madame Cuisine, FAMILIE: Mami & Gör, VIDEO: 90 + X, REISE: Anidenkt, MÜNCHEN: Mit Vergnügen, PUBLIKUM: MunichMag.

Das könnte Dich auch interessieren:

Mein Buch „Ran an die Buletten! – Du willst ein Café eröffnen? Oder ein Restaurant? Bier brauen oder Likör produzieren? – Mach deinen Traum wahr!“
Respekt Herr Spechts Schwerpunktthema 2017: Café eröffnen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar