FoodPreneur -Blog von Bettina Sturm "Respekt Herr Specht - Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-StartUps" hat Geburtstag und wird eins!

Happy Birthday: Der Specht wird eins!

1 Veröffentlicht von - 15. April 2016 - Behind the scenes, Soulpreneur werden

Let’s party! Der SPECHT wird eins!

Wow, ein Jahr ist mein Foodpreneur -Blog „Respekt Herr Specht“ heute in der Luft. Viel ist bei mir und beim #SPECHT passiert.

In diesem Blogpost nehme ich Euch mit auf den Flug durch stürmische Zeiten: Wie wurde ich meine eigene Klientin? Wie entstand der Specht? Was ist mein WARUM? Was hat er erreicht? Und was sind seine nächsten Flugziele?

Stürmische Zeiten

Schaue ich meinen Lebensweg an, dann ist das mein „roter Faden“: Ich arbeite, was ich liebe. Macht es mir keinen Spass mehr, dann ändere ich den Job und/ oder das Umfeld oder starte mit einem anderen Job neu durch.

Die letzten 10 Jahre bin ich als „dein copilot für berufliche neuorientierung“ durch die Coaching-Lüfte geflogen. Seit Ende März stehen meine Coachingutensilien erst einmal im Eck. Fliegen tue ich jedoch weiter, dieses Mal als #SPECHT.

FoodPreneur-Blog von Bettina Sturm "Respekt Herr Specht - Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-StartUps" hat Geburtstag und wird eins!

Die „freiraumfrau“ Angelika Bungert-Stüttgen visualisierte meine Blogidee

Vor drei Jahren war ich meine eigene Klientin: Mitte 40, erfolgreich, gut verdienend mit dem Wunsch: Ja, alles ganz fein. Aber für immer will ich das nicht machen. Da muss es noch was Anderes für mich geben. Aber was? Das Kopfkino war im on-Modus. Immer mal wieder poppte was hoch, bestand dann aber nicht den „Ich mach das jetzt-Test“.

Vor drei Jahren war ich meine eigene Klientin: Mitte 40, erfolgreich, gut verdienend, mit dem Wunsch nach beruflicher Veränderung

Doch dann hatte ich ihn, den „Magic Moment“: 2014 im Urlaub in Tirol. Im Video erfahrt Ihr, wie mein Herzensprojekt – der FoodPreneur -Blog „Respekt Herr Specht – Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-StartUps“ – entstand. Und wenn Ihr immer schon mal wissen wolltet, wie der #SPECHT zu seinem Namen kam, dann schaut hier rein. Enjoy!

 

Und heute – am 15.04.16 – feiert der #SPECHT seinen 1. Geburtstag!

Was macht der Specht?

FoodPreneur-Blog von Bettina Sturm "Respekt Herr Specht - Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-StartUps" hat Geburtstag und wird eins!

Meine Lieblingszielgruppe: Die Quereinsteiger von Food- & Gastro-StartUps

Gestartet bin ich mit der mutmachenden und inspirierenden Interviewserie über Food- und Gastro-Quereinsteiger. Interessierte können hier in der Erfahrungsschatzkiste erfolgreicher Gründer stöbern. In den ersten 12 Interviews und drei Gründertagebüchern wird die Vielfalt der Geschäftsmodelle im Bereich Food/ Beverages/ Gastro aufgezeigt: Vom Foodtruck über Café eröffnen bis zum sozialen Unternehmertum ist alles dabei. Aus der reinen Interviewserie entwickelt sich langsam eine Infobasis für Food- und Gastro-StartUps zu allen wichtigen Belangen der Unternehmensgründung.

Die Kernzielgruppe vom #SPECHT sind die Quereinsteiger bzw. Gründer aus dem Food- und Gastro-Business. Darüber hinaus haben die Gründergeschichten eine Riesenfangemeinde unter den Foodies und Menschen, die Storytelling mögen. Toll!

Die grosse Gruppe der bunten Quereinsteiger in dieser Branche fasziniert mich besonders. In die strahlenden Augen der stolzen Junggründer zu schauen, die voller Stolz von ihrem „Magic Moment“ und Glück der eigenen Tagesbar, Gourmet-Online-Shop oder Bierlikör-Herstellung erzählen – unbezahlbar.

Und was hat der #Specht mit mir zu tun?

FoodPreneur-Blog von Bettina Sturm "Respekt Herr Specht - Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-StartUps" hat Geburtstag und wird eins!

Mein „Vision Poster“ erstellt mit GLOMENT

Ganz viel! Bei meinem Herzensprojekt #SPECHT mache ich was ich am meisten liebe und am besten kann:

  • Interviewen, fotografieren, schreiben
  • Reisen
  • In der bunten Food- und Gastroszene unterwegs sein
  • Zukünftig Quereinsteiger mit meinen Online-Produkten unterstützen ihre spannenden Ideen erfolgreich auf die Strasse zu bringen
  • Neugierig netzwerken und andere vernetzen
  • Analysieren, strukturieren und machen
  • motivieren, inspirieren, begeistern
  • Auf das unsere Genusswelt leckerer, besser und bunter wird

Seit 10 Jahren bin ich selbstständig. Gestartet als „dein copilot für berufliche neuorientierung“ bin ich seit April Mitglied meiner eigenen Zielgruppe: Leidenschaftlicher Quereinsteiger in der Food-Szene.

Jetzt bin ich Mitglied meiner eigenen Zielgruppe: Leidenschaftlicher Quereinsteiger in der Food-Szene

Ich bin gerne meine eigene Chefin, weil Freiheit mein größter Wert ist und ich am besten bin, wenn ich eigenverantwortlich und selbstbestimmt arbeiten kann. Auch in meiner Arbeit will ich Lebenslust, Genuss und Spass haben. Der #SPECHT ist mein Spielplatz, ein Ort für meine Neugier und meine Kraftquelle.

Respekt Herr Specht! – Mit meinen Angebot entwickeln die FoodPreneure ihr persönliches Erfolgsrezept und bringen ihr Herzensprojekt besser und schneller auf die Strasse. Auf das die Genusswelt leckerer und bunter wird!

Mit dem #Specht habe ich für mich die perfekt passende Nische gefunden und meine ganze Persönlichkeit kann hier tanzen: Ich liebe was ich tue – ok, bis auf das was ich gerne outsourcen möchte 😉 – und meine Aufgaben gehen mir leicht von der Hand.

Betrachte ich meinen Lebensweg frage ich mich: Bin ich zufällig in dieser Nische gelandet? Fast zwangsläufig sieht es so aus, dass ich diesen Zielmarkt für mich entdecken musste.

My life is fucking awesome!

Ein paar Hard-Facts aus dem 1. Flugjahr

Meine Blogposts

FoodPreneur-Blog von Bettina Sturm "Respekt Herr Specht - Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-StartUps" hat Geburtstag und wird eins!

Mein 1. Interview mit Mel von „Mel’s Tagesbar wird immer besonders sein!

Eine Handvoll Champagnermomente in 2016

Und wo fliegt der #SPECHT jetzt hin?

Mein Herzensprojekt #Specht mausert sich und wird flügge – Aus dem Blog wird 2016 ein Business.

Das sind die drei brennenden Probleme meiner Zielgruppe:

Flugroute vom Specht in Q2

Flugroute vom Specht in Q2

* Fehlendes Wissen: Spezielle Herausforderungen für meine Zielgruppe der Quereinsteiger
* Meine Business-Idee: Funktioniert meine Food- bzw. Gastor-Idee?
* Mein Business-Konzept: Ich will ein Café/ Restaurant/Feinkostladen etc. aufmachen – WIE geht das?

NICHTWISSEN von speziellen Food-/ Gastro-Gegebenheiten ist das brennendste Problem für meine Hauptzielgruppe der Quereinsteiger

Und das sind meine kommenden Feuerlöscher – meine digitalen Produkte:

  • Sommer 2016: eBook: „Guten Appetit! – 15 Food- und Gastro-Quereinsteiger verraten Tipps und Tricks aus ihrer Gründungsphase“
  • Test: Funzt meine Geschäftsidee?
  • 1. Online Kurs Herbst 2016: „Aufgetischt – Wie man aus Leidenschaft zum Essen und Gastgeben ein erfolgreiches Café startet“

Weitergeführt werden meine Gründerinterviews, die jetzt auch in andere Städte gehen, wie z.B. nächste Woche nach Barcelona. Auch alle anderen Rubriken werden weiter wachsen. Ich freue mich!

Yeah! Im Sommer 2016 erscheint mein erstes eBook „Guten Appetit“ mit GründerInterviews, Erfolgsrezepten der Gründer sowie Experteninterviews

Mein Geschäftsmodell: Solopreneur mit Expertenstatus

Und womit willst Du jetzt Geld verdienen? werde ich häufig gefragt. Ich bin Geschäftsfrau und verdiene gerne Geld. Jetzt will ich mit dem #SPECHT Geld verdienen. Das sind drei Ideen für Einnahmequellen:

  • Digitale Produkte entwickeln und verkaufen
  • Schreiben für Food- und Gastrozeitschriften
  • „Sponsored Posts“ z.B. für meine neue Reihe „Kleine feine inhabergeführte Hotels“

#SPECHT und ich werden wachsen

Als Soulpreneur arbeite ich solo aber nicht allein. Das zeigt sich derzeit in zwei Facetten:

You can fly!

You can fly!

Unterstützung/ Outsourcing: Mit meinem „Don’t-do-it-all-yourself-Mindset“ will ich an meinem Unternehmen arbeiten und nicht drin. Ich will wachsen! Zunehmend werde ich bestimmte Aufgaben outsourcen – am liebsten an mein Netzwerk. So habe ich mehr Zeit für Wertschöpfung und behalte meine Leichtigkeit und Freude am #Specht.

Weiterentwicklung mit meinem Netzwerk: Ich freu’ mich riesig über mein Netzwerk und wie ich mit Einigen meinen #SPECHT jetzt hübsch mache:

  • Logoentwicklung mit Martina Rehberg-Kortner
  • neue Fotos mit Dorothee Elfring nächste Woche in Barcelona,
  •  „Mein erster Online-Kurs“ mit Marit Alke, als Grundlage für mein Online-Camp „Wie eröffne ich ein Restaurant/ Café? – startet Ende April
  • mein erstes eBook im Juli – Ein Monsterprojekt, bei dem ich einiges an mein tolles Netzwerk outsourcen werde.

Expertin werden für werdende Food- und Gastro-StartUps

FoodPreneur -Blog von Bettina Sturm "Respekt Herr Specht - Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-StartUps" hat Geburtstag und wird eins!

I will fly!

Ich sehe mich als WissensUnternehmerin und baue meine Expertise für die werdenden Gastro- und FoodEntrepreneure weiter aus. Mit meinen GründerInterviews bin ich am Puls der Zielgruppe. Durch meine zunehmende Vernetzung in der Food- und Gastroszene werde ich sie mit mehr Tipps und Tricks versorgen.

Als Experte für die brennenden Probleme meiner werdenden FoodPreneure bin ich der Pilot durch den Wissensdschungel.

Mit meinem Angebot unterstütze ich „meine“ Food- und GastroPreneure ihre leckeren Ideen schneller und besser auf die Strasse zu bringen.

Auf das sie unsere Welt leckerer und bunter machen!

Und jetzt gehe ich feiern! Und tanzen! Und den Champagnermoment geniessen!

Ich bin gespannt, wo ich mit dem Specht in den nächsten 12 Monaten hinfliege. Was wir alles erleben werden. Und ich freue mich auf die vielen vielen Türen, die sich öffnen werden, von denen ich heute noch gar nicht weiss, dass es sie gibt.

Du magst auch wissen, wo der Specht hinfliegt und was er so treibt?

Melde Dich hier für den Newsletter an – für Neues vom SPECHT, der Food-Szene, sowie Tipps und Tricks für Foodpreneure


Das könnte Dich auch interessieren:

Gründerinterview mit Stefan Hofstetter von HEILAND dem Bierliqueur, München Restaurant eröffnen: Sonja Theile-Ochel vom Südtiroler Restaurant „rhein + wiese“ in Köln

2 Kommentare

  • Verena 18. April 2016 - 16:56 Auf diesen Kommentar antworten

    Liebe Bettina,

    herzlichen Glückwunsch zu allem, was du bereits auf den Weg gebracht hast und vielen Dank für die Inspirationen, die du so frei und freudig verschenkst!

    Bis bald
    Verena

    • Bettina Sturm 19. April 2016 - 19:37 Auf diesen Kommentar antworten

      Liebe Verena,
      gerne, ich freue mich, wenn ich andere Menschen inspirieren kann. Was hat Dich denn besonders angesprochen?

      Vergnügte Grüsse von Bettina

    Hinterlasse einen Kommentar