Bettina-Sturm-RespektHerrSpecht-IHK-Food-Crowdfunding-Night-mit-FoodEntrepreneursClub-Muenchen

5. IHK-Crowdfunding Night FOOD in Kooperation mit The Food Entrepreneurs Club

3 Veröffentlicht von - 18. Februar 2016 - Foodpreneur werden, Netzwerken

Einchecken … Food-Crowdfunding bitte kommen!

„Beim Crowdfunding lieben Euch die Unterstützer. Sie glauben an Eure Idee. Die tun alles, damit die Idee erfolgreich wird.“ sagte einer der Sprecherinnen des Abends, Hannah Sartin von OHNE – München’s erstem Supermarkt ohne Verpackung.

5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in MünchenYipeee, wir haben unsere Feuertaufe überstanden! Am Dienstag Abend hatten wir – Sabine Sikorski, Heimo Tscherne und ich – von The Food Entrepreneurs Club München – unseren ersten Auftritt: Die 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit The Food Entrepreneurs Club (FEC) stand im Zeichen von Food. Mmmh, lecker!

Durch den Abend führte Linette Heimrich, Crowdfunding-Beraterin bei der IHK München. Die Community kam mit 120 Interessierten ins MUCCA, dem kreativen Herz von München. Wir beleuchteten in der Veranstaltung das Food-Crowdfunding von zwei Seiten: Im Talk schilderten zwei Crowdfunding-Nutzerinnnen ihre Erfahrungen. Im anschliessenden Pitch präsentierten sich drei Crowdfunding-Plattformen dem Publikum. Danach ging es weiter mit Netzwerken.

Appetit bekommen auf Erfolgsrezepte für Crowdfunding-Kampagnen?

Talk mit Crowdfunding-Nutzerinnen

Crowdfunding ist anstrengend, sagen beide Nutzerinnen. Aber häufig für branchenfremde Quereinsteiger – die oft keine Bankkredite bekommen – eine funktionierende Finanzierungsquelle. Aber Crowdfunding gibt es nicht ohne Gegenleistung: Der Zeitaufwand für Marketing in der Crowd wird oft heftig unterschätzt, sagen Beide.

Isabella Hener – Foodtruck „Die intolerante Isi“

5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München

Foto: IHK München / Goran Gajanin

Isi ist selbst intolerant mit verschiedenen Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Zurückgekehrt aus einer Auszeit liess sie der Gedanke an einen auf Lebensmittelunverträglichkeiten spezialisierten Foodtruck, nicht mehr los. Mit „Die intolerante Isi“ kombiniert sie Trend und Nische.
Zunächst parallel zu ihrem Job in der Werbeagentur entwickelte sie 2013 das Konzept für ihren Foodtruck. Die Finanzierung ihrer Geschäftsidee war ein wichtiger Meilenstein. In ihrem Startkapital-Mix spielte das Crowdfunding über die Plattform start-next eine wichtige Rolle. Nicht nur unter dem Aspekt das Fundingziel von 5.000 € zu erreichen, sondern auch unter Marketinggesichtspunkten die Sichtbarkeit und Bekanntheit zu steigern.

Wie finde ich denn überhaupt meine Crowd?

Blog starten: Im Januar 2014 – fünf Monate vor dem Start – ihrer Kampagne startete Isi ihren Blog. Mit ihm wollte sie Interessierte auf das Thema aufmerksam machen und begann damit ihre Crowd zu generieren.

Blogger Relations: Desweiteren schrieb sie andere Blogs an, die sich ebenfalls mit dem Thema von Nahrungsmittelunverträglichkeiten beschäftigten. Blogger sind Multiplikatoren genau für meine Zielgruppe.

Social Media: Über Social Media erreichte sie Betroffene direkt

Für zwei Monate hat Isi ein Pop-Up-Café in der Amalienstrasse 91 in München. Gerne würde sie dauerhaft das „Die intolerante Isi Café“ eröffnen und ist schon auf der Suche nach Räumlichkeiten. Dafür könnte sie sich vorstellen eine 2. Crowdfunding-Runde zu starten.

Ihr Crowdfunding-Erfolgsrezept:

  • Bespiele immer wieder Deine Crowd auf den verschiedenen Kanälen mit Deinem Status-Quo
  • Drehe ein professionelles Video für Deine Kampagne
  • Biete spannende Dankeschöns und Gegenleistungen für Deine Unterstützer

Hannah Sartin – OHNE der verpackungsfreie Supermarkt

5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München

Foto: IHK München / Goran Gajanin

Hannah Sartin hatte genug vom Verpackungswahnsinn und stellte mit ihrer Familie den Lebensstil auf Zero Waste um. Aber wo sollte sie einkaufen? Wo ist der Ort in München, der einwegfreie Waren anbot? Gab es in München nicht. So fasste sie den Entschluss selbst eine verpackungsfreie Einkaufsalternative zu schaffen: „OHNE“ – München’s erster verpackungsfreien Supermarkt war geboren.
Ebenfalls über die Plattform start-next sammelt OHNE mit 956 Unterstützern aus der Crowd 48.734 € ein. Am 20.02.2016 wird der Supermarkt in der Schellingstrasse 42 in München eröffnet.

Wie habt Ihr Euer Kampagnen-Konzept gestaltet?
„Wir haben unseren Auftritt nicht marketingstrategisch super durchgeplant. Wir haben ausprobiert was geht und was nicht. So hatten wir irgendwann eine funktionierende Kombi aus on- und offline-Massnahmen.“ Ein Beispiel dafür ist die Müllchallenge auf facebook: Hier hatten sie dazu aufgerufen Fotos zu machen, die zeigen, wie die Fans Müll entsorgen. Für die spannendsten Bilder gab es Einkaufsgutscheine als Gewinn.

Und was war besonders aufwändig?
„Wir hatten viel Presse. Unser Social Media war eine echte Zeitfressermaschine: Email schreiben und beantworten, Posts vorbereiten, das ganze Networking. Aber es hat uns auch den Rücken gestärkt:Man hat wahnsinnig viele tolle Leute kennengelernt.“

Am Samstag geht’s los mit OHNE – der verpackungsfreie Supermarkt. Und dann werden viele Crowdunterstützer kommen, die alle ihre Gutscheine eintauschen wollen. Mehr als die Hälfte der Unterstützer hat einen Einkaufsgutschein als Dankeschön gewählt

Hannah’s Tipps für eine funktionierende Crowdfunding-Kampagne:

  1. Zeige Herzblut und Ausdauer
  2. Habe Deinen festen Glauben an die Sache selbst
  3. Gelebte Authentizität in Überzeugung und Leben

Authentizität in Überzeugung und Leben
Menschen spüren, on Du dahinter stehst oder nicht

Plattform Pitches

Und dann kamen die Marktschreier! Auf Bierkisten stehend pitchten drei Crowdfunding-Plattformen um die Gunst des Publikums. Spannend die Unterschiede der Angebote.

CONDA mit Levin Brunner

5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in MünchenWer sind wir?CONDA ist eine Crowdinvesting-Plattform auf der man in junge Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz investieren kann.

Was machen wir? – Wir machen Crowd-Investing. Wir suchen kleine Investoren und Aktionäre für „unsere“ Unternehmen. Diese Unternehmen müssen ein Investment-Case sein, so dass bei Gewinn Gründer und Investoren versorgt werden. Typischerweise starten unsere Projekte bei 50.000 €. Die begleitenden Kampagnen sind grösser und aufwendiger als bei Crowdfunding-Projekten. Grobe Faustregel: Will ich einen Euro einnehmen, muss ich 100.000 Menschen „ansprechen“.

In wen investen wir? – Aus dem Bereich Food & Drink haben wir einige Projekte. zB aus München den Foodtruck „Pizza Innovazione“, die Wodka-Hersteller MUNICH DISTILLERS und den Anti-hangover-Drick „Kaahée“.

Place2help mit Alka Celic

5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in MünchenWer sind wir?place2help ist eine Crowdfunding-Plattform, die sich mit lokalen Crowdfunding beschäftigt. Wir haben im Juli 2015 unseren Start gehabt.

Was machen wir? – Wir machen klassisches lokales Crowdfunding. Unser Fokus ist die Verbesserung der Lebensqualität in München. Es geht um Gesellschaft, um Ökologie und Soziales. Bei uns können sich Start-Ups funden lassen, wie auch soziale Projekte. Wir wollen ein wahrhaftiges Netzwerk aufbauen. Ein Netzwerk zu Unternehmen, zu Organisationen und der Stadt München. An Bord sind auch sogenannte Enabler, das sind Sponsoren, die uns in den Sattel geholfen haben, wie z.B. die Sparda Bank. Der Unterschied zu anderen Plattformen ist, dass wir neben dem klassischen Crowdfunding unsere Projekte genau mit diesen Kooperationspartnern zusammenbringen.

Wen funden wir? – Aus dem Bereich Food haben wir das Projekt „beeVillage“ in der Ideenphase. Das sind spezielle Bienenstöcke, die überall in der Stadt aufgestellt werden sollen. Hier finden gerade Gespräche mit verschiedenen Unternehmen statt, die überlegen die ersten Bienenstöcke auf ihrem Firmengelände aufzustellen.

Startnext mit Tino Kressner

5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in MünchenWer sind wir?Startnext ist die größte Crowdfunding Plattform für kreative und nachhaltige Ideen , Wir betreuen Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Was machen wir? – Wir haben bislang 3.500 Projekte erfolgreich betreut. Jeder Starter bestimmt nach seiner erfolgreichen Kampagne selbst, mit welchem Betrag er Startnext unterstützt. Unsere Erfolgsquote liegt mit 55,5 % d.h. über dem internationalen Standard von 40%. Wir glauben, das Crowdfunding das beste Tool zur Gründung und Markteinführung von neuen Produkten ist. Crowdfunding ermöglicht einen realen Markttest und Marktforschungsfragen zu stellen wie: Gibt es genügend Kunden? Gibt es genügend Interessenten, die an mein Produkt glauben? Die sogar bereit sind Geld zu
Investieren?

Wen funden wir? – Aus der Food-Ecke ist gerade „Startin Food“ aus München gestartet. Das ist eine Plattform für Food-StartUps, die das Wachstum von Food Startups von der ersten Crowdfunding-Kampagne bis zu weiteren Finanzierungen wie Crowdinvesting, über Banken oder Investoren begleiten soll.

Netzwerken

Weiter ging es mit Teil drei des Abends – dem Networking. Mit leckerem Bier von Crowdfunding-Pioneer Steffen Marx von Giesinger Bräu und von Christian Olsson gab es Cocktailklassiker von Eistüt kamen die Besucher fix in Gespräch. Auf dem Bühnen-Sofa sassen die Sprecher der Crowdfunding-Plattformen und beantworteten Fragen. Und wer Infos zu Gründung & Co brauchte ging zum Stand der IHK-StartUp Unit, Munich StartUp oder Food&Up – das Netzwerk für Food- und Bereiches-StartUps.

Gute Stimmung! Und keiner wollte gehen. Um 22:00 Uhr gab’s dann Lichtgewitter in der Halle un die Besucher traten den Heimweg an.

Auschecken

An diesem Abend habe ich einen tieferen Einblick in das Thema spannende Thema Crowdfunding bekommen. Besonders der Punkt, das Crowdfunding quasi ein Markttest ist, um herauszufinden, ob Produkt oder Unternehmensgründung überhaupt Sinn machen, das hatte ich so nicht auf dem Schirm.

Der Crowd hat es auch gefallen. Besonders der Aspekt, das Sprecher beider Seiten – Nutzer und Plattformen – sprachen, kam an. Und natürlich das Netzwerken mit tollen Getränken und Snacks.

Das war sie, die 5. Crowdfunding-Night der IHK in Kooperation mit dem FoodEntrepreneursClub (FEC). Wer mehr Infos möchte zum Thema Crowdfunding der schaut in der Facebook-Gruppe Crowdfunding in München und Oberbayern vorbei oder auf dem Crowd-Blog der Münchner IHK. Mehr Informationen zum FEC gibt es im Blog und auf facebook.

Ihr habt Lust auf bewegte Bilder? münchen.tv hat Linette Heimrich und die beiden Speakerinnen Isabella Hener und Hannah Sartin interviewt. Klasse!

Einen weiteren Artikel zum Abend gibt es bei Munich StartUp von Jessika Wagner.

5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München

Foto: IHK München / Goran Gajanin

Wow, das war eine tolle Auftaktveranstaltung für uns vom FoodEntrepreneursClub München – Sabine Sikorski, Heimo Tscherne und mich! Der FEC wurde 2014 von Stefanie Röthlingshofer in Berlin gegründet, die so gerne zur Veranstaltung kommen wollte. Doch dann kam nachts die böse Grippe. Wir vom FEC München sind das erste Kind der FEC-Mutter aus Berlin.

Der FEC München wird in 2016 drei weitere spannende Abende gestalten. Und das sind unsere Themen:

  • Mai: Wieviel Persönlichkeit braucht eine Marke?
  • September: Kommunikation: Welche Themen interessieren Journalisten, Blogger und das TV?
  • November: Welchen speziellen Herausforderungen haben Gründer von Food- und Gastro-StartUps?

Wenn Du über unsere nächsten Termine informiert werden magst, dann schicke uns eine Email. Wir freuen uns auf Dich!

Übrigens, das tolle Sliderbild hat die freiraumfrau – Angelika Bungert-Stüttgen für mich gezeichnet.

5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München
5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München 5. IHK Crowdfunding Night in Kooperation mit dem FoodEntrePreneursClub am 16.02.16 im MUCCA in München

Das könnte Dich auch interessieren:

Gründerinterview mit mir selbst: Bettina Sturm vom FoodPreneur Blog „Respekt Herr Specht“, München
Restaurant eröffnen: Sonja Theile-Ochel vom Südtiroler Restaurant „rhein + wiese“ in Köln

4 Kommentare

  • Liebe Bettina,
    vielen Dank für diesen schönen Auftrag. ich finde es spannend, von dir zu hören, wie die Crowdfunding Night war und daraus dann eine Zeichnung zu machen. Es hat mir mal wieder viel Freude gemacht für dich zu zeichnen.
    Weil ich auch immer wieder gefragt werde, wie so eine Zeichnung entsteht, habe ich über unsere Zusammenarbeit gebloggt:
    http://www.freiraumfrau.de/2016/02/reaktivzeichnen-fuer-respektherrspecht/
    Liebe Grüße,
    Deine Freiraumfrau

    • Bettina Sturm 24. Februar 2016 - 7:12 Auf diesen Kommentar antworten

      Liebe Angelika,
      es war toll zu sehen, wie schnell Du meine Eindrücke in Bilder umgesetzt hast – #Reaktivzeichnen eben. Ich mag das Bild sehr. Und es wird mich immer an diesen besonderen Abend erinnern. Klasse!
      Nach der Zeichnung ist vor der Zeichnung…
      Bis bald, Deine Bettina

  • Katrin 3. März 2016 - 11:13 Auf diesen Kommentar antworten

    Toller Artikel, so kann man einen kleinen Eindruck von der ganzen Sache bekommen. Da wäre man am liebsten selbst dabei gewesen.

    • Bettina Sturm 4. März 2016 - 8:41 Auf diesen Kommentar antworten

      Liebe Katrin,
      klasse, dass Sie den Artikel mögen. Und ja, es war eine tolle Veranstaltung. Wenn Sie Lust auf Food & Crowdfunding haben, gibt es vom „FoodEntrepreneurs Club“ in Berlin und München den FEC Tuesday. Beim Münchner „Social Media Club“ steht nächste Woche das Thema Crowdfunding auf der Agenda. Und die IHK München wird bald eine 6. Crowdfunding Night organisieren. Vielleicht ist da was Interessantes für Sie dabei.

    Hinterlasse einen Kommentar