Respekt Herr Specht: Neu hier bei der Erfahrungsschatzliste für Foodpreneure

Neu hier?

Hi, klasse, dass Du beim SPECHT gelandet bist!

Zufällig?

Oder ganz zielstrebig, weil Du…

  • beruflich unzufrieden bist und gerne was im Bereich Food/ Beverages/ Gastro machen willst aber nicht weisst WAS
  • neugierig bist auf die verschiedenen Geschäftsmodelle im Bereich Food/ Beverages/ Gastro
  • „Mut tanken“ willst bei den Foodpreneuren, die es schon geschafft haben
  • gespannt bist auf die Beweggründe, WARUM sie sich selbständig gemacht haben und WIE sie es geschafft haben

Oder Du bist auf der Suche nach neuen spannenden kulinarischen Locations in München

In jedem dieser Fälle bist Du hier genau richtig gelandet!
Denn „Respekt Herr Specht“ wird Dich unterstützen auf diese Fragen Antworten zu finden

Das bringt Dir „Respekt Herr Specht!“:

Ich bin Bettina Sturm und bei „Respekt Herr Specht“ gibt es Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-Start-Ups. Dafür brenne ich, weil ich finde, dass leidenschaftliche Quereinsteiger unsere GenussWelt leckerer, besser und bunter machen.

Meine Lieblingskunden sind QuereinsteigerInnen/ MacherInnen deren brennendstes Problem die fehlende Erfahrung bzw. Nicht-Wissen aus Gastronomie und Existenzgründung ist, das ich für sie lös(ch)e.

Start: Hole Dir Mut und Inspiration bei den Erfolgsgeschichten der Foodpreneure

WEN interviewt "Respekt Herr Specht"? - Ich interviewe ‪Genussmenschen‬, die sich beruflich neuorientiert haben & ihre ‪Leidenschaft‬ für ‪Food‬/ Gastro‬/ ‎Hotel‬ zum Beruf gemacht haben.Gründergeschichten: Interviewserie mit Food- und Gastro-Quereinsteigern.

Derzeit bilden die Gründergeschichten der Food- und GastroPreneure das Herzstück meines Angebots. Vom „Magic Moment“ über Milestones, Turbulenzen bis zu Zukunftsperspektiven nehmen uns die Food- und Gastrogründer mit auf ihre Entwicklungsreise.

  • Du willst ein Café eröffnen? Dann schau mal wie Mel ihre Tagesbar gestartet hat. Oder wie Katrin und Tatjana im kitchen2soul ihre Caféidee mit Coaching und Buchhandlung verbinden.
  • Du möchtest wissen, was alles auf Dich zukommt, wenn Du einen FoodTruck auf die Strasse bringen willst? Isabella erzählt die Geschichte der Intolerante Isi – einem FoodTruck mit Angebot für Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten.
  • Du hast Lust die Getränkebranche mit etwas Feingeistigem zu beglücken? Mit Braufässchen kannst Du Dein Bier selbst brauen. Den Doppelbockliquer HEILAND kannst Du dann danach probieren.

Zwischenstopp: Informiere und stille Deinen Wissenshunger

RespektHerrSpecht-ErfahrungsschatzkisteErfahrungsschatzkiste: Vielfalt der Geschäftsmodelle aus den Bereichen Food/ Beverages/ Gastro:

  • Food-Konzepte zeigen die Vielfalt der Möglichkeiten: Vom Foodtruck über die Brauseherstellung bis zum Restaurant
  • Praxisbeispiele beleuchten unterschiedliche Finanzierungsformen: Vom Ersparten über Crowdfunding bis zur Bankenfinanzierung

In den Gründertagebüchern habe ich Jungunternehmer über einen längeren Zeitraum begleitet. Hier könnt Ihr eintauchen in die Freuden und Turbulenzen, die die Gründer erfahren haben.

  • Du möchtest gerne einen Spezialitätenladen eröffnen? Das hat die ehemailge Steuerberaterin Anette mit ihrem veganen Feinkost-Laden Veganize Life in München im Herbst 2015 getan.
  • Du träumst davon ein eigenes Restaurant zu eröffnen? Diesen Traum hat sich die Ex-Marketingmanagerin Sonja im März 2016 mit ihrem Südtiroler Restaurant rhein + wiese in Köln erfüllt.
  • Ein Hotel zu eröffnen ist ein Monsterprojekt. Gewagt und gewonnen hat das die ehemalige Investment-Bankerin Petra. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie im März 2016 das Boutiquehotel Maximilians in Landau/ Pfalz eröffnet.

Landung: Verbinde und tausche Dich aus

RespektHerrSpecht-NetzwerkAufbau Food-Community in München: Gemeinsam sind wir stark

  • Themenradar: Welche Themen bewegen die Community?
  • Netzwerken: Erfahrungsaustausch bei persönlichen Treffen
  • Wissenstransfer: Professionalisierung, Wachstumsmöglichkeiten etc.

Du hast Lust, Dich mit anderen Food- und GastroPreneuren auszutauschen? Dann habe ich was für Dich: Im Februar 2016 haben Sabine Sikorski, Heimo Tscherne und ich den Foodentrepreneurs-Club München (FECMUC) gegründet. Wir sind der erste Ableger vom FoodEntrepreneurs-Club (FEC), den Stefanie Rothenhöfer 2014 in Berlin gegründet hat. Hier findest Du die aktuellen Termine aus Berlin und München.

Netzwerken in München: Wie viel Persönlichkeit braucht eine Marke?

Am 31.05.2016 gibt es in München den 2. FECMUC-Tuesday. Das Thema ist: „Wie viel Persönlichkeit braucht eine Marke? Es wird eine spannende Diskussion geben mit Klaus St. Rainer von „Die goldene Bar“, Timo Thurner von „Aqua Monaco“ und Markenberaterin Maren Martschenko. Hier geht’s zur Anmeldung

Food Entrepreneurs Club München (FECMUC) präsentiert den 2. FECMUC-Tuesday zum Thema "Wie viel Persönlichkeit braucht eine Marke?"

Melde Dich hier für den SPECHT-Newsletter an – für Neues vom SPECHT, der Food-Szene in Deutschland und München, Tipps & Tricks für Foodpreneure


Das könnte Dich auch interessieren:

Bettina Sturm – Das Gesicht hinter „Respekt Herr Specht!“
Gründerinterview mit mir selbst: Bettina Sturm vom FoodPreneur Blog „Respekt Herr Specht“