Bettina Sturm

Der Name ist Programm.
Mut. Machen. Meinungsstark.

Insider-Report

„Was erfolgreiche GastroGründer anders machen“

Presseberichte und News über mich

„Mich treibt an, Quereinsteiger dabei zu unterstützen, erfolgreich zu sein“

Bettina-Sturm-Respekt-Herr-Specht-ff&-frau-und-frei-sandra-stabenow-foodpreneurNachdem ich Euch vor ein paar Tagen das Buch „Ran an die Buletten!“ vorgestellt habe, möchte ich Euch nun die Autorin hinter dem Werk präsentieren: Bettina Sturm – der in Bezug auf ihre Selbstständigkeit und ihre Projekte eben soviel Respekt gebührt wie ihrem Herr Specht.

FF& – 02.02.17 – lesen

„Ran an die Buletten!“ von Bettina Sturm – Eine Rezension von Sandra Stabenow

Bettina-Sturm-Respekt-Herr-Specht-Ran-an-die-Buletten-frau-frei-und-foodpreneur-sandra-stabenowVor nicht allzu langer Zeit habe ich hier auf dem Blog eine Rezension zu “Sugar Girls – 20 Frauen und ihr Traum vom eigenen Café” geschrieben – und mich mit der Co-Autorin Jana Henschel auf einen Kaffee in der Mittagspause getroffen, um noch ihre Stimme zum Projekt einzuholen.
Kürzlich dann, wurde ich auf ein weiteres Buch aufmerksam, dass inhaltlich in eine ähnliche Richtung geht: Ran an die Buletten! von Bettina Sturm.

FF& – 30.01.17 – lesen

MUCBOOK Blogbook stellt vor BLOG-AWARD-Edition: Respekt, Herr Specht!

Bettina-Sturm-Respekt-Herr-Specht-mucbook-foodpreneurBettina Sturm ist Food-Expertin mit Herz und Seele, immer auf Entdeckungstour nach neuen Inspirationen, Rezepten und Restaurants. Noch dazu ist sie Gründerin des Unternehmensblogs Respekt Herr Specht. Ihre Leidenschaft zum guten Essen verbindet sie darin mit Erfolgsrezepten für Quereinsteiger in das Food-Business. Jeder, der mit dem Gedanken spielt seine Kochkünste zum Beruf zu machen, ist bei der Hotelfachfrau Bettina Sturm und ihrem Food-Blog genau richtig.
Bei Bettina gibt es nämlich Inspirationen für leckere Rezepte, Tipps und Beratung, sowie Erfolgsgeschichten von Personen, denen der Quereinstieg gelungen ist.
Für ihren Blog wurde die Food-Liebhaberin mit dem Isarnetz Blog-Award ausgezeichnet und belegte den ersten Platz in der Kategorie Corporate. Da fällt mir nur noch ein: Respekt, Herr Specht!

MUCBOOK – 29.12.16 lesen

Buchtipp von Maike de Rose: „Ran an die Buletten!“

In Teil 1 SCHREIBEN der Triologie über das Selfpublishing berichtet Bettina Sturm von „Respekt Herr Specht“ von ihren Erfahrungen und gibt 5 Tipps für zukünftiger Selfpublisher. Das GründerBuch „Ran an die Buletten!“ ist ihr erstes Buch.„Ran an die Buletten“, nicht nur in Berlin ein geflügeltes Wort, hinter dem sich nur in den seltensten Fällen ein direkter Ansturm auf ein Buffet, sondern mehr das Loslegen, das motivierte Starten mit hochgekrempelten Armen verbirgt. Wie passend, dass das auch der Titel eines Buches von Bettina Sturm ist, dass sich mit Quereinsteigern in der Gastronomie und im Foodbusiness beschäftigt, denn gerade dort gilt, von nix kommt nix.

TAGEBUCH EINES FOODIES – 05.11.2016 lesen

Branchentreff: kommunikation.pur im Gespräch mit Bettina Sturm

Bettina-Sturm-Respekt-Herr-Specht-kommunikationpur-foto-dorothee-elfringBettina Sturm vom Blog „Respekt, Herr Specht!“ geht für ihre Kunden Ran an die Buletten! kommunikation.pur wollte von ihr wissen, welche Vision hinter ihrem Blog steht und wohin der Specht in der Zukunft fliegen wird.

KOMMUNIKATION.PUR – 04.10.2016 lesen

Tipps für Restaurant-Gründer – Interview über Quereinsteiger, Probleme, Foodblogs und mehr

Bettina-Sturm-Respekt-Herr-Specht-sin-selbständig-im-netz-peer-wandiger-foodpreneurIch koche selbst sehr gern und deshalb habe ich schon mal mit einem Foodblog geliebäugelt. Daraus ist zwar bisher nichts geworden, aber die Gastronomie-Branche interessiert mich sehr. Deshalb habe ich mit einer Selbständigen in diesem Bereich ein Interview geführt. Darin geht es um gutes Essen, tolle Restaurants, Quereinsteiger und viele, viele Fragen, die man sich als Gründer stellen sollte.

SELBSTÄNDIG IM NETZ – 03.06.16 – lesen

Streetfood als Probierwiese

Bettina-Sturm-Respekt-Herr-Specht-Foodpreneur-Blog-streetfood-businessMit ihrem Blog „Respekt Herr Specht!“ bietet Bettina Sturm einen Blog für Foodpreneure, die dadurch ihr Herzensprojekt besser, schneller und sicherer auf die Strasse bringen.

STREET FOOD BUSINESS – 18.03.2016 – lesen

Klippen umschiffen – Mit respektherrspecht.de schafft Coaching-Expertin Bettina Sturm einen Blog für FoodPreneure

Bettina Sturm vom FoodPreneur-Blog „Respekt Herr Specht“ wurde von der Zeitschrift „24 Stunden Gastlichkeit“ interviewt. Themen waren die Entstehungsgeschichte und Ziel des Blogs, Fähigkeiten von gastronomischen Quereinsteigern und Stolpersteine auf dem Weg zur Eröffnung.Die Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-StartUps schenken Motivation, ein Netzwerk und helfen, aus den Erfahrungen der Neugründer zu lernen.

24 STUNDEN GASTLICHKEIT – 08.03.2016 lesen

„Aus den Blogs“ – Startup mit Omas

Bettina-Sturm-RespektHerrSpecht-kuchentratsch-Gründerinterview-FoodPreneureStar­tup mit Omas: Das Münch­ner Star­tup Kuchen­tratsch lädt Senio­rin­nen zum Backen ein und ver­kauft deren Oma-Kuchen an Cafés und Cate­rer. Ihr Ziel: Alters­ar­mut sowie Alters­ein­sam­keit bekämp­fen — und oben­drein eine Firma auf­zie­hen, die schwarze Zah­len schreibt. Bet­tina von „Herr Specht“ hat die bei­den Grün­de­rin­nen besucht.

SCHMAUSEPOST – 26.06.2015 lesen

Entrepreneurship: Mach’ deinen eigenen Laden auf!

Lieber ins Cafe oder die Kneipe? Liebe geht bekanntlich durch den Magen. So ist’s auch beim Aufmachen des eigenen Ladens und sei es “nur” ein Blog. Und zwar mit Interviews von Food-Entrepreneuren, die ihre Leidenschaft für gutes Essen und Esskultur zum Beruf gemacht haben. Über Mut und Hartnäckigkeit, der Voraussetzung für Entrepreneurship berichtet Bettina Sturm…

KARRIERE-EINSICHTEN NACHRICHTEN – 19.05.2015 lesen