Hallo
ich bin Bettina.

Business-Coach & Mentorin in stürmischen Zeiten
für deine GASTRO-Gründung als Quereinsteiger

Ich zeige Quereinsteigern,
wie sie aus ihrem Lebenstraum Café eröffnen
ein Business machen,
das sie dann auch finanziell trägt.

Erfolgreich gründen! – Erfolgreich bleiben!

Mit Sturm und Respekt Herr Specht zu dir

Ich bin ausgebildete Hotelfachfrau, Diplom-Kauffrau und Business-Coach. Gelebt und gearbeitet habe ich in den Niederlanden, Frankreich, Kanada und Spanien. Nach meiner Maxime „Love what you do“ habe ich Karriere gemacht als Service Quality Managerin, Headhunterin, Unternehmensberaterin, HR Director und als Coach mit meinem ersten Unternehmen „dein copilot für berufliche neuorientierung“.
2014 hatte ich meinen „Magic Moment“ und entwickelte die Idee für meinen FoodPreneur-Blog „Respekt Herr Specht – Erfolgsrezepte für Food- und GastroStartUps“. 2016 schloss ich mein Coachingunternehmen, machte aus meinem Blog ein Business und startete als Gründerin mit 48 Jahren noch einmal neu durch. Im selben Jahr veröffentlichte ich mein erstes Buch „Ran an die Buletten“ und gewann den Isarnetz Blog-Award für den SPECHT in der Kategorie Corporate.

Sturm ist mein Name und der ist Programm. Mich treibt meine Neugier zu Neuem, selbst wenn das Alte immer noch bestens funktioniert. So lernte ich als Quereinsteiger verschiedenste Branchen, Berufe, Länder, Sprachen und Kulturen kennen. Beim Specht kombiniere ich meine über 30 Jahre Berufserfahrung mit meinen persönlichen Leidenschaften rund um Essen und Gastro.

Die stürmischen Zeiten der Unternehmensgründung kenne ich. Dein Lebenstraum. Deine Idee. Alles ist neu. Der #Specht ist deine Anlaufstelle und Tankstelle für alles was du wissen musst, um als Quereinsteiger erfolgreich in der Gastro zu gründen und zu bleiben. Träume. Plane. Mache.

Ich will, dass noch mehr leidenschaftliche Food- und GastroUnternehmer ihre spannenden Ideen auf die Strasse bringen und unser Leben bunter, besser und leckerer machen.

Meine Karriere-Reise

Mit 10 …
fuhr ich samstags immer mit meinem Papa auf Kontrollfahrt zu diversen Autoverkaufsplätzen. Er war Chef von mehreren Autohäusern und schaute da nach dem rechten. Da war klar:
Ich werd’ mal mein eigener Chef.

Mit 20 …
servierte ich den Bee Gees im Hotel*Intercontinental das Frühstück.
Ich war Hotelfachfrau in Ausbildung.

Mit 30 …
fuhr ich im dicken BMW die Königsallee runter, bimmelte lässig an den Toren der „Deutschen Bank“, sagte: „Ich habe einen Termin mit Vorstand XY“ und die Insignien der Macht öffneten sich.
Ich war Headhunter.

Mit 40 …
flog ich als „dein copilot für berufliche neuorientierung“ durch die Lüfte. Als Business-Coach unterstützte ich Fach- und Führungskräfte bei ihrer Karriereplanung.
Ich war mein eigener Chef.

Mit 50 …
zeig’ ich Quereinsteigern, wie sie aus ihrem Lebenstraum Gastro eröffnen, ein Business machen, das sie dann auch finanziell trägt.
Ich bin sturmerprobter Business-Coach.

Frau Sturm bringt frischen Wind!

Warum ich mache, was ich mache

Du denkst immer nur ans Essen!

sagt mein Mann. Ja, so ist es! Ich liebe Essen, Trinken, Selberkochen und die Gastro. Fast noch mehr liebe ich die leidenschaftlichen mutigen Menschen hinterm Tresen, den Entwicklern von aromatischen Käse oder prickelnden Champagner.

Meinen Spass am Kochen und der Gastro entdeckte ich mit 18 Jahren. In der Familie meiner ersten grossen Liebe hatte Essen einen sehr hohen Wert. Ich liebte die leckeren Abende am schön gedeckten Tisch zuhause oder auch in tollen Restaurants. Hier lernte ich die Vielfalt und Qualität von Essen und Trinken kennen.

Nach dem Abi startete ich meine Karriere als Hotelfachfrau. Neben dem Knochenjob kann ich mich an viele tolle Essmomente erinnern. Unvergesslich die Küchenmomente als ich zum 1. Mal Tartar, auf den Punkt gebratenes Rindfleisch ass oder die beste weisse Schokomousse der Welt probierte. Göttlich!

Dann kehrte ich Hotel, Küche und Co. erst einmal den Rücken. Ich studierte BWL, arbeitete als Service Quality Manager, Headhunter, Unternehmensberater und HR Director im In- und Ausland. Anschliessend war ich zehn Jahre als Business-Coach mit meiner Firma „dein copilot für berufliche neuorientierung“ unterwegs.

Und dann war ich meine eigene Klientin: Mitte 40, erfolgreich, gut verdienend mit dem Wunsch: Ja, alles ganz fein. Aber für immer will ich das nicht machen. Da muss es noch was Anderes für mich geben. Aber was?

Pfingsten 2014 hatte ich im Urlaub in Tirol meinen „Magic Moment“. Träumend lag ich auf dem Bett und dann machte es BÄHM! Mein Herzensprojekt – der FoodPreneur-Blog „Respekt Herr Specht – Erfolgsrezepte für Food- und Gastro-StartUps“ – war geboren. Hier erzähle ich von meinem Magic Moment.

Respekt Herr Specht! – Und du und ich

Bei meinem #SPECHT mache ich, was ich am meisten liebe und am besten kann.

  • analysieren, strukturieren und machen!
  • „Augen öffnen“
  • interviewen, fotografieren und reisen
  • Netzwerken und austauschen mit Gastronomen, Gründungsberatern, Bankenleuten, Rechtsanwälten und Steuerberatern
  • mich mit Food- und GastroTrends beschäftigen
  • fehlendes Wissen in leicht verdaulichen Happen zu verpacken
  • leidenschaftliche Quereinsteiger im Food- und GastroBusiness unterstützen ihren Lebenstraum zu verwirklichen
  • Lösungen finden und Produkte entwickeln
  • meinen Expertise-Mix aus Gastro, Wirtschaft. Gründer- und Unternehmensberatung und eigener Unternehmensgründung  zu teilen
  • mein Gespür für Machbares weitergeben
  • andere motivieren, inspirieren und begeistern
  • und ich strahlende Gründeragens schauen.

Ich bin meine eigene Chefin, weil Freiheit mein größter Wert ist und ich am besten bin, wenn ich eigenverantwortlich und selbstbestimmt arbeite.
Außerdem will ich Genuss, Lebenslust, Erfüllung auch bei meiner Arbeit empfinden. So ist „Respekt Herr Specht“ ein Spiegel für das, was mir wichtig ist.

Ich liebe, liebe, liebe es, wenn leidenschaftliche Food- und GastroUnternehmer ihre spannenden Ideen auf die Strasse bringen und unser Leben bunter, besser und leckerer machen. Diesen Quereinsteigern zu zeigen, wie sie aus ihrem Lebenstraum Gastro eröffnen, ein Business machen, das sie dann auch finanziell trägt, dafür brenne ich.

Ich ermutige dich, dich mit Wissen, Neugier und Tatendrang auf den Weg zu machen. Bereichere unsere GastroWelt!

Genau für diese Zielgruppe habe ich das perfekte Rüstzeug im Gepäck – erfolgreich erprobtes Praxiswissen aus über 30 Berufsjahren. Denn was brauchen Gastro-Quereinsteigern und Gründer wirklich?

  1. Mut und Inspiration
  2. Gastro-Insider-KnowHow
  3. Wissen rund ums Gründen
  4. Experten-Wissen in Sachen Finanzen und Wirtschaftlichkeit

Durch meinen beruflichen Background, weiß ich nicht nur, wie die Gastro tickt, sondern auch, was Gründer wirklich brauchen. Und worauf es wirtschaftlich ankommt, um mit dem eigenen Business erfolgreich zu sein und zu bleiben. Gewürzt wird das Ganze mit Mut und Inspiration, denn das sind die Zutaten, die durch diese aufregende und manchmal auch stürmische Zeit helfen. Hier ist mein Name „Sturm“ Programm und wer kennt sich besser aus als ich, diese stürmischen Zeiten entspannt zu meistern.

Erfolgreich gründen! – Erfolgreich bleiben!: Auf das ich dein Herz und Hirn im Sturm erobere!