Du würdest 2021 gern mit mir arbeiten – und fragst dich, welches meiner Programme richtig für dich ist? Na, da kann ich doch helfen! Hier meine drei Programme im Überblick, in die du noch in 2021 einsteigen kannst.

Level 1: Online-Workshop „Butter bei die Fische“

Was machen wir da?

Im Online-Workshop „Butter bei die Fische“ machst du in 4 Stunden den Realitätscheck und findest heraus, ob das eigene Café das Richtige für dich ist.

In 4 Schritten findest du Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Bist du überhaupt der Typ für die Selbständigkeit? – Diese Eigenschaften und Rahmenbedingungen solltest du mitbringen.
  • Warum ist die Scheiterquote in der Gastro so hoch? – Das sind die typischen Anfängerfehler.
  • Was kostet eine Cafégründung eigentlich? – Ja, 20.000 € werden nicht reichen.
  • Du willst gründen und weisst gar nicht, wo du anfangen sollst? – Das sind deine nächsten Schritte.

Warum habe ich „Butter bei die Fische“ entwickelt?

Meine Erfahrung, das eigene Café wird oft als der Selbstverwirklichungstraum schlechthin angesehen. Endlich machen was ich will – einen tollen Ort schaffen, Gastgeber sein, Kuchen backen und vieles mehr.

Oft ist der Traum rosarot angefärbt.

Das eigene Café ist ein beruflicher Neustart. Meine Meinung, bevor du dich beruflich neu orientierst, mache erst mal deine Hausaufgaben. Finde Antworten auf die Fragen: Warum willst du wechseln? Warum Café? Was bringst du dafür mit und was nicht?

Wie sieht dein Arbeitsalltag dann eigentlich aus?

Von mir bekommst du in diesem Workshop Klartext vor dem Start. Das ist mir ein Anliegen, damit du danach die fundierte Entscheidung treffen kannst: Ja, ich will! Ich mach das jetzt mit dem eigenen Café.

Was macht den Workshop so besonders?

In diesem Workshop Butter bei die Fische mixe ich meinen leckeren Erfahrungs-Cocktail für dich. Die Hauptzutaten sind:

  • Berufliche Neuorientierung – Do what you love!
  • Unternehmensgründung – Endlich dein eigener Chef sein.
  • Gastro-Business – So tickt die Branche.

Alles gewürzt mit einer gesunden Mischung aus Pragmatismus, Impulsen und Tipps.

Garniert mit Praxisbeispielen: „Du lebst meinen Traum“ – Diese Frauen haben sich getraut/ Sie haben ihren Wunsch Wirklichkeit werden lassen.

Die Kirsche on top ist: Jede Menge Zeit für deine Fragen.

Ist das für mich geeignet?

Du brennst für gutes Essen, Kuchen und Kaffee? Du hast Bock dafür besondere Orte zu schaffen und gute Gastgeber zu sein?

Aber, du bist dir noch nicht sicher, ob Gastro und du der perfect Match ist?

Dann bist du bei „Butter bei die Fische“ richtig.

Wann geht es los und wie lange dauert es?

„Butter bei die Fische“ startet erstmalig im Oktober 2021 und dauert 4 Stunden. Achtung: Beta-Version zum einmalig reduzierten Preis mit max. 10 Plätzen. Der nächstfolgende Workshop geht dann im November 2021 an den Start.
Hier kannst du dich (total unverbindlich) auf die Warteliste setzen lassen.

Level 2: Online-Bootcamp „Ideenzünder“

Was machen wir da?

Im Ideenzünder entwickelst du ein Knaller-Konzept für dein Café- oder Gastro-StartUp. In 3 Tagen machst du aus deiner vagen Idee ein Geschäftsmodell, mit dem du Geld verdienst.

An den 3 Tagen ist das dein Lehrplan:

  • An Tag 1 schaffen wir die Basis für deine Idee – endlich den vielen Kram aus dem Kopf sortiert aufs Papier.
  • An Tag 2 schärfen wir deine Idee und bringen sie auf den Punkt – so bleibst du im Kopf deiner Gäste und bekommst Stammkunden.
  • An Tag 3 planst du dein Geschäftsmodell, mit dem du Geld verdienst – und erstellst damit eine optimale Vorstufe für deinen Businessplan und deine Finanzplanung.

Warum habe ich den „Ideenzünder“ entwickelt?

Ich habe dieses Online-Bootcamp entwickelt, weil mir aufgefallen war: Oft sind Kerzenfarben, Kuchensorten und Namen klar. Das macht die Idee zwar liebevoll, ist aber erst viel später dran. Zunächst muss deine Idee auf den Prüfstand:

  • Taugt sie so wirklich was?
  • Was macht deine Idee ist einzigartig und unverwechselbar?
  • Und wo und wie wirst du eigentlich Geld verdienen?

Viele Gastro-Ideen sind sehr vage, nicht krisensicher und überzeugen weder Geldgeber noch Gäste. Folge ist oft: Aus dem Traum wird ein Albtraum. Und viele Gründer gehen Pleite.

Nun, ich wundere mich nicht.

Denn meine Erfahrung ist: Ein durchdachtes Konzept, das zu dir passt und mehrere Einkommenssäulen hat, ist die Erfolgsbasis für dein Business. Hast du am Start nicht genug Hirnschmalz und Zeit in deine Idee reingesteckt, fliegt sie dir spätestens in der Planungsphase bzw. im Businessplan um die Ohren. Aus die Maus.

Viele Quereinsteiger verwechseln einen guten Einfall mit einer ausgeklügelten Geschäftsidee. Hier im „Ideenzünder“ lernst du den Unterschied kennen. Du bekommst den Durchblick, mit was kannst du wie Geld verdienen.

Was macht den Workshop so besonders?

In Ideenzünder gibst du deinem Projekt Struktur. Mein Ziel ist es, dass du Schritt für Schritt aus deiner Idee ein Geschäftsmodel entwickelst, mit dem du Geld verdienst. Und das auch jenseits von Kaffee und Kuchen.

So schaffen wir das:

  • Du bekommst an den 3 Tagen morgens deine Tagesaufgabe zugesandt und optimierst deine Idee – alles mit enger Begleitung über die tägliche Sprechstunde und schriftliches Feedback in der Kurs-Facebook-Gruppe.
  • In den 3 Sprechstunden stellst du deine Fragen – so lange bis keine Frage mehr offen ist.
  • Durch die vielen Praxisbeispiele bekommst du jede Menge Inspiration, wie andere Gründer ihre Idee gepimpt haben – und schneidest dir davon ne dicke Scheibe ab für dein Business.

3 spannende Tage mit viel Input, Umsetzen, Austausch und vor allem Spass.

Ist das für mich geeignet?

„Ideenzünder“ ist richtig (und wichtig!) für jeden, der jetzt aus seiner Idee was Handfestes mit Wow-Effekt machen will. Denn: Viel zu viele Ideen sind austauschbar und blass. Verwirklich deinen Traum so, dass das Konzept sich auch finanziell trägt und es sich lohnt für dich.

Wann geht es los und wie lange dauert es?

Der nächste „Ideenzünder“ startet im November 2021 und dauert 3 Tage.
Du kannst dich hier unverbindlich auf die Warteliste für „Ideenzünder“ setzen lassen

Level 3: Online-Programm „Gastro-Uni“

Was machen wir da?

Die „Gastro-Uni“ ist der nächste Schritt, wenn du (bestenfalls) deine Gastro-Idee bereits klar hast oder den „Ideenzünder“ absolviert hast.

In 12 Wochen planst du Schritt-für-Schritt deine profitable Gastro-Gründung. Und schreibst nebenbei deinen bankfähigen Businessplan

Ich zeige dir,

  • Womit du am besten anfängst, damit du ins Machen kommst – denn machen ist viel krasser als wollen
  • Wo, wann und was du machen musst, damit du nichts vergisst
  • Wie du dein Konzept durchleuchtest und ein tragfähiges Geschäftsmodell entwickelst
  • Wie du mit deinen Ergebnissen nebenbei deinen bankfähigen Businessplan schreibst
  • Was die Banken in den einzelnen Businessplan-Punkten von dir sehen wollen
  • Wie du den Behördenschungel meisterst

Warum habe ich die Gastro-Uni entwickelt?

Als zweifache Unternehmensgründerin weiss ich, wie komplex eine Unternehmensgründung ist. Auf was du in der Planungsphase alles achten solltest, damit dir deine Idee nicht um die Ohren fliegt.

Du arbeitetest immer auf den Tag hin, wo du endlich in deine Location reinkannst und mit Umbau und Renovierung starten kannst. Aber davor liegt eine lange Recherche- und Planungsphase.

Meine Erfahrung zeigt, dass besonders Quereinsteiger den Planungsaufwand für ihre Gründung oft gnadenlos unterschätzen. Oder die Recherche- und Planungsphase komplett überspringen und irgendwie beginnen eine Businessplan-Vorlage auszufüllen. Spätestens bei der Schätzung von: >> Wie viele Gäste kommen eigentlich wann? Und was konsumieren die? – ist dann Ende Gelände.

  • Preise werden von der Konkurrenz übernommen und die Personalplanung ist ein Würfelspiel.
  • Wenn du die Stellschrauben für Gewinn in der Gastro nicht kennst und anwendest, wirst du früher oder später untergehen.

Viele Gastro-Flops wären vermeidbar, wenn in der Recherche- und Planungsphase mehr Zeit und Hirnschmalz in die sorgfältige Vorbereitung gesteckt würden.

Die Gastro-Uni ist deine Abkürzung für deine Gastro-Gründung. Hier bekommst von mir einen klaren Fahrplan an die Hand, mit dem du dich optimal auf deine Gründung vorbereitest. Damit verbesserst du deine Erfolgschance erheblich.

Dein Fahrplan – Das erwartet dich in den 12 Wochen:

  • 12 Kursmodule – mit Aufgaben für dein effizientes Lernen und Umsetzen
  • 12 Fragerunden – hier bekommst du Antworten, Hilfestellung und Feedback
  • 12 Wochen Community – der Austausch mit Gleichgesinnten ist Gold wert
  • Viele viele Praxisbeispiele – zur Inspiration und „Scheibe abschneiden“
  • 3 Gründer Talks – „Du lebst meinen Traum“ – Diese Frauen haben sich getraut
  • 3 Experten-Talks zu Spezialthemen – Rechtsform, Steuern und Marketing stehen auf dem Plan
  • Businessplan Muster – ein echtes Beispiel, mit dem eine Kundin ihren Bankenkredit bewilligt bekam

 

Was macht das Programm so besonders?

In der „Gastro-Uni“ bekommst du alles, was du für deine Gründung wissen musst aus einer Hand. Schluss mit wildem rumgooglen, weil du gar nicht weisst, wonach du suchen musst, damit du nichts Wesentliches vergisst.

Gerade am Anfang hat man 1.000 Ideen und verzettelt sich leicht. Jetzt bekommst du einen Fahrplan, der dir zeigt: Das machst du jetzt.

Du sparst viel Zeit und Frust, denn die fundierten und umfassenden Informationen geben dir die Sicherheit für deine Entscheidungen.

In der „Gastro-Uni“ wirst du dein Konzept unter die Lupe nehmen und lernst die Stellschrauben für mehr Gewinn kennen. Dann weisst du, was du tun kannst, um ein tragfähiges Business aufzubauen.

Du musst nicht mehr im eigenen Saft schmoren, denn in der privaten Community mit Gleichgesinnten kannst du dich 24/7 austauschen. Hier bekommst du wertvolles Feedback auf deine Fragen und Impulse, die dich voranbringen. Auch ist hier Platz für deine Sorgen und Probleme.

Ist das für mich geeignet?

Du kommst aus der Gastro oder bist Quereinsteiger mit Ambitionen.

Die Gastro-Uni ist richtig für dich, wenn du deine Gastro-Gründung auf sichere Beine stellen willst – einfach nur dadurch, dass du strategisch und systematisch vorgehst.

Dein Herz brennt für die Gastro, für gutes Essen, dafür besondere Orte zu schaffen und ein guter Gastgeber zu sein.

Im Idealfall hast du bereits den „Ideenzünder“ gerockt – denn dann weisst du, dass deine Gastro-Idee Hand und Fuss hat.

Du solltest wissen, dass dieses Programm zeitlich aufwendig ist und nix ist, das du mal eben so nebenbei mit der linken Arschbacke absitzt. Viele erfolgreiche Gastro-Gründer haben alleine 500 Stunden an ihrem Businessplan gearbeitet. Es bringt eine Menge Arbeit mit sich – und die lohnt sich extrem!

In der „Gastro-Uni“ arbeitest du strukturiert nach Plan an deiner Idee. Du weisst, wann du was machen musst und vor allem WIE. Die Kursmodule bauen thematisch aufeinander auf. Wenn du sie der Reihenfolge nach bearbeitest, kannst du nebenbei deinen banktauglichen Businessplan erstellen.

Wann geht es los und wie lange dauert es?

Der nächste Durchgang der „Gastro-Uni“ startet am 01. November 2021 und dauert 3 Monate.
Hier kannst du dich (total unverbindlich) auf die Warteliste setzen lassen.

Drei  Wege, wie ich dich in 2021 noch unterstützen kann:

Level 1: Online-Workshop „Butter bei die Fische“
Bei „Butter bei die Fische“ machst du in 4 Stunden den Realitätscheck und findest heraus, ob das eigene Café das Richtige für dich ist.
>> Hüpf unverbindlich auf die Warteliste von „Butter bei die Fische“.

Level 2: Online-Bootcamp „Ideenzünder“
Im Ideenzünder entwickelst du ein Knaller-Konzept für dein Café- oder Gastro-StartUp. In 3 Tagen machst du aus deiner vagen Idee ein Geschäftsmodell, mit dem du Geld verdienst.
>> Lasse dich unverbindlich auf die Warteliste von „Ideenzünder“ setzen.

Level 3: Online-Programm „Gastro-Uni“
In der Gastro-Uni planst du 12 Wochen Schritt-für-Schritt deine profitable Gastro-Gründung. Und schreibst nebenbei deinen bankfähigen Businessplan.
>> Hüpf unverbindlich auf die Warteliste von der „Gastro-Uni“.

MEIN
RATGEBER

Ich zeige dir, wie du in 4 Schritten dein Startkapital für die Verwirklichung deines Gastro-Traums zusammen bekommst. Selbst wenn dein Eigenkapital nicht reicht, du auf jeden Cent achten musst und keinen Kredit aufnehmen willst.